Synagieren - Initiative für gemeinsames Handeln

Das Synagent*innen Team

Carl-Friedrich Schleussner

Carl-Friedrich Schleussner

liebt große Theorien und tiefschürfende Diskussionen. Beides hält ihn aber nicht davon ab, für Synagieren ganz praktisch Initiative zu ergreifen. Er studierte Physik in Jena, Cork und Würzburg und promovierte am Klimafolgenforschungsinstitut in Potsdam im Bereich Erdsystemmodellierung. Nun ist er als Erklärbär auf den Wirkcamps tätig.

Clemens Dubslaff

Clemens Dubslaff

war als Teilnehmer beim Wirkcamp 2011 in Jena und ist seitdem aktiver Synagent. Er studierte Mathematik und Informatik in Dresden und Lissabon und ist gerade an der TU Dresden in der theoretischen Informatik am rumdoktern. Und da es dabei sehr theoretisch zugeht, tobt sich Clemens für Synagieren ganz praktisch mit und ohne Computer aus.

Frieda C. Prochaska

Frieda Prochaska

hat die seltene Fähigkeit, Kaffee (mittlerweile Getreidekaffee mit Hafermilch :D) in Anträge und Bewerbungen zu verwandeln. Und das macht sie für Synagieren seit dem Wirkcamp 2010 in Leipzig hervorragend und unermüdlich. Frieda studierte Geographie in Leipzig, Halle und Jena und ist nach Ghana, Tschechien und Südindien nun an der TU Dresden zum Arbeiten gelandet.

Lena Appel

Lena Appel

war beim Freiburger Wirkcamp dabei und von der Idee so angetan, dass sie in Heidelberg das Synagieren auch möglich machen möchte. Vor allem so viele aktive und motivierte Menschen auf einem Haufen zu sehen macht gute Laune. In ihrem sonstigen Leben promoviert sie am DKFZ und will ihrem etwas zu theoretischen Interesse an gesellschaftspolitischen Fragestellungen eine praktische Gestalt beim Wirkcamp geben.

Phil Kuehlthau

Phil Kuehlthau

hat nach Abschluss seines Geschichtsstudiums neue Prioritaeten gesetzt. Seitdem moechte er wirken und widmet sich daher gesellschaftspolitischen Projekten wie foodsharing und organisiert das Wirkcamp in Marburg mit. Er mag Waelder, Musik und andere Kuenste und versucht, geldfrei*er zu leben, um die Postwachstumsidee praktisch umzusetzen und unabhaengiger zu sein.

„Man müsste doch ...“ Das war auch unser Gedanke, als wir, Studenten und Doktoranden aus Leipzig, Würzburg und Berlin, den Handlungsnetz e.V. gründeten. Der demokratisch organisierte Verein ist offizieller Träger aller Veranstaltungen.

offizielle Satzung des Handlungsnetzes

Wir suchen jederzeit weitere Synagentinnen und Synagenten, die Lust und Zeit haben, uns beim Gedeihen des Projektes zu unterstützen, sei es bei der Organisation des nächsten Wirkcamps oder bei einer der vielen anderen Aufgaben, die sich uns immer wieder stellen.

Mitmachen!