Synagieren - Initiative für gemeinsames Handeln

AG4: Wikipediaartikel für gemeinnützige Organisationen

Projektmotivation

Viele tolle, gemeinnützige Initiativen sind nicht in der Wikipedia vertreten, und das obwohl sie mittlerweile zu einer der wichtigsten Informationsquellen zählt. Das kann unterschiedliche Gründe haben. Für die eine ist es die fehlende Zeit, der andere schreckt vor technischen Hürden zurück. Nur ein kleiner Bruchteil der NutzerInnen schreibt letztendlich aktiv an Artikeln und trägt dazu bei, dass das freie Wissen wächst.

Auf dem Wirkcamp

Mit Unterstützung durch unseren Referenten Martin Baumann, den uns die Wikimedia Fundation vermittelt hatte, tauchten wir tief in die Materie ein. Am Beginn stand die Suche nach geeigneten Themen. Initiativen, die sowohl relevant genug für einen Eintrag sind, als auch bisher nicht vertreten, waren schnell gefunden.


Danach erhielten wir eine Einführung in die Kunst des Schreibens, Editierens und Recherchierens. Nach und nach  konnten wir an unseren eigenen Artikeln sehen, wie man bei Wikipedia veröffentlicht und Artikel betreut. Später kamen die Bilder, Quellen und Verlinkungen hinzu, die unsere Artikel vervollständigten. Neben diesem nützlichen Handwerkszeug, wurde uns auch eine ganze Menge Hintergrundwissen und jede Menge Anekdoten zu den Strukturen und der Geschichte der Wikipedia vermittelt, die hitzige Diskussionen und ungläubige Blicke heraufbeschwörten. 


Ergebnisse

Auf dem Wirkcamp entstanden über 10 neue Artikel zu Themen, die uns wichtig sind. Einige sind ausführlich, einige nur wenige Zeilen lang. Vor allem aber wuchsen neue Autorinnen und Autoren heran, die die Wikipedia nie wieder mit den selben Augen sehen werden. Für das Wirken der Wikipedia AG ist das Wochenende nur ein Anfang gewesen. 

AG-Koordination

Julia Propp, Carl (Synagieren)