Synagieren - Initiative für gemeinsames Handeln

AG5: Reparieren und Stadterkunden für das Radnetzwerk!

AG5: Radnetzwerk

Hintergrund

In Görlitz entsteht gerade ein Fahrradnetzwerk. Das Ziel dieses Netzwerkes ist es, Fahrräder zu verleihen, die allen zur Verfügung stehen und somit Orte und Akteure der jungen Szene miteinander zu verbinden.

Gleichzeitig sollen auf einer alternative Stadtkarte Orte gesammelt und eingetragen werden, die für junge Leute interessant sind; abseits touristischer Standard-Pfade und klassischen städtischen Attraktionen.

Auf dem Wirkcamp

1. Fahrräder reparieren.

Für das Görlitzer Fahrradnetzwerk werden wir alte, lokal gesammelte Räder aufarbeiten und für den Test eines Verleihs eine kleine Flotte von Leihrädern fit machen.

Die AG findet am Donnerstag (17.9.) und Freitag (18.9.) im Kühlhaus (Görlitz-Weinhübel) statt.

Dafür freuen wir uns auf TeilnehmerInnen mit fahrradtechnischen Vorerfahrungen (bitte an der Anmeldung kurz beschreiben) und Lust am Schrauben, Putzen und Reparieren von gebrauchten Fahrrädern.

2. Alternative Stadt(Rad)Karte vorbereiten.

Wo ist die Stadt unsere Stadt, fragen sich gerade junge Görlitzer und das entstehende Fahrradnetzwerk.

Auf einer alternative Stadtkarte sollen Orte gesammelt und eingetragen werden, die für junge Leute interessant sind. Für die Tourismusinformation ist genau dort ein blinder Fleck. Gut so, dann machen wir das ;) Gesammlt werden Orte, Initiativen und Spannendes in Görlitz.

Genau das werden wir am Samstag (19.9.) - mit unseren neuen-alten Rädern - auf einer Fahrrad-Stadtrundfahrt machen: Stadterkunden, Ideen austauschen und Material für die alternative Stadt(Rad)Karte sammeln.

Freude am Erkunden ist herzlich willkommen! Wir freuen uns auf eure Eindrücke von Görlitz und Input für die Gruppe vor Ort!


AG-Leitung

Sebastian König von der 20ZollFabrik, Juliane Wedlich vom Kühlhaus Görlitz